Einladung zum Bezirkssängerfest Nds.-Süd in Burgdorf

An die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kirchenmusik,
die Pastoren und alle Gemeinden
im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd

 

„Nehmt einander an,
wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ Röm. 15, 7
Über 100 Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten werden…  (weiterlesen)

Einladung zum Bezirkssängerfest Nds.-Ost in Lüneburg

Sängerfest der SELK am 20. September 2015
in St. Nicolai, Lüneburg

10.00 Uhr Festgottesdienst, 14.00 Uhr Geistliche Chormusik: Sie sind herzlich eingeladen!

Über 100 Sängerinnen und Sänger aus norddeutschen Gemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) freuen sich über die Gastfreundschaft der Nicolai-Gemeinde Lüneburg (Lüner Str. 15, 21335 Lüneburg). Am 19. und  20.09. werden sie in der St. Nicolaikirche  zu Gast sein. Sie bringen musikalisch vielfältige Beiträge aus Barock, Romantik und der heutigen Zeit zu Gehör. Bläsermusik, Orchesterklang, Orgelmusik begleiten eine sangesstarke Gemeinde.

Um 10.00 Uhr   beginnt der Festgottesdienst. Pfr. Helge Dittmer (Kiel) hält die Predigt, Pfr. Christian Rehr (Stelle) wirkt als Liturg. Besondere musikalische Höhepunkte bilden die Motette „Ich bin die Auferstehung und das Leben“ von Gallus Dressler und das „Halleluja“ aus dem Messias von Georg Friedrich Händel.

Um 14.00 Uhr beginnt die Geistliche Chormusik. Pfr. Alberto Kaas (Hörpel) gibt Impulse zum Thema „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ Dazu singen Chor und Gemeinde den Kanon von Thomas Nickisch, Kinder gestalten Teile aus dem Musical „Petrus“ von Christel Schröder. Schwungvolle Musik von Traugott Fünfgeld, eine eindringliche Vertonung „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst.“ von Prof. Burghard Schloemann und festliche Kompositionen von Johann Sebastian Bach bestimmen darüberhinaus die musikalische Ausprägung des Nachmittags.

Während der Veranstaltung bieten die Gemeinden Neumünster/Hohenwestedt und Hamburg Zion/Bad Schwartau Kindergottesdienst und Kinderbetreuung an.

Sängerfeste sind besondere Tage der Begegnung aller Generationen. Aus Gottesdienst und Geistlicher Chormusik nehmen Sie Eindrücke in den eigenen Alltag mit. In den Pausen können Sie bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch kommen.

Die St. Thomas Gemeinde Lüneburg und der Kirchenmusikalische Arbeitsauschuss Niedersachsen Ost der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche haben das Fest für Sie vorbereitet und freut sich auf Ihr Kommen. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten.

Herzlich grüßen
Antje Ney, Kantorin des Sprengel Nord der SELK
Annette Schmidt-Dahl, Vorsitzende des Kirchenmusikalischen  Arbeitsausschuss  Niedersachsen Ost

 

Download-Material:

Ausblick auf das Sprengelsängerfest am 28.09.2014 in Krelingen

Am 28. September findet in der Glaubenshalle Krelingen das Sprengelsängerfest statt.

Der musikalische Festgottesdienst zum 15. Sonntag nach Trinitatis beginnt um 10 Uhr. Die Geistliche Chormusik zum Thema „Kommet her zu mir all, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken“. Matth. 11, 28 erklingt ab 14 Uhr.

Pfr. Andreas Otto, Brunsbrock übernimmt die liturgischen Aufgaben, Pfr. Andreas Eisen, Nettelkamp hält die Predigt. Worte zur Geistlichen Chormusik am Nachmittag spricht Pfr. Hans-Heinrich Heine, Hermannsburg. Kindergottesdienst und Kinderbetreuung werden von Gemeinden des Kirchenbezirks Nds. Ost geleitet.

Die Kinder gestalten unter der Leitung von Kantorin Susanne Quellmalz (Nds. Süd) das Fest mit. Im ersten Teil des Kindergottesdienstes werden Lieder eingeübt, die zu Beginn der Geistlichen Chormusik erklingen.  Der Gesamtchor und der Jugendchor des Sprengel Nord, insgesamt ca. 300 Sänger aus allen Kirchenbezirken, haben ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Sie singen Kompositionen aus unterschiedlichen Epochen von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Heinrich von Herzogenberg, Ulrich Baudach, Thomas Gabriel, Marvin Curtis und vielen anderen.

Blockflötenspielerinnen und -spieler aus dem Sprengel Nord wirken unter der Leitung von Hanna Wengenroth (Soltau) mit. Die Bläsergruppe des Kirchenbezirks Nds. Ost unter der Leitung von Eckart Wiewinner (Schätzendorf) bereichern das Programm ebenfalls mit vielfarbiger Instrumentalmusik und ansprechender Liedbegleitung.

Die Kollekte des Tages ist für die Kosten des Sängerfestes insbesondere für die Aufwendungen der Halle in Krelingen und die nötige Beschallung bestimmt.

Sängerfeste sind besondere Tage der Begegnung aller Generationen. Neben den  Eindrücken, die Sie aus Gottesdienst und Geistlicher Chormusik in den eigenen Alltag mitnehmen, haben Sie Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und Ihre Anliegen mit anderen auszutauschen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Möge Gott dieses Fest segnen!

Herzlich grüßen
Antje Ney (Kantorin des Sprengel Nord der SELK) und
Pfr. Jörg Ackermann (Vorsitzender des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises Sprengel Nord)

Schlussrundschreiben zum Posaunenfest im Bezirk West

An die Chorleiter und Pastoren im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK
An weitere umliegende Gemeinden

Posaunenfest Niedersachsen-West, 20. Juli 2014, Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel

 

Liebe Schwestern und Brüder,

am 20. Juli 2014 feiern wir unser großes Bezirksposaunenfest in der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel (Soltauer Straße 39, 29683 Bad Fallingbostel).

Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr, die Nachmittagsfeier um 14.00 Uhr.

Im Vormittagsgottesdienst wird Missionar i.R. Helmut Neddens (Verden) die Predigt halten, den liturgischen Dienst wird Pfarrer Markus Müller (Hermannsburg, GKK) übernehmen. Die Nachmittagsfeier ab 14.00 Uhr steht unter dem Motto: „Der HERR ist König ewiglich. Halleluja“ aus Psalm 146. Pfarrer Carsten Voß (Verden) wird dazu sprechen.

Das musikalisch abwechslungsreiche Programm lädt ein zum Mitsingen und Feiern. Zum letzten Mal wird das Fest unter der Leitung von Wilhelm Ebeling (Jaderberg) stattfinden, der seit 16 Jahren die Feste vorbereitet hat und seit mehr als 30 Jahren die Jungbläserausbildung im Kirchenbezirk betreut.

Für Kindergottesdienst und -betreuung ist gesorgt. Die Buchhandlung Harms wird mit einem großen Büchertisch vertreten sein.

Für das leibliche Wohl sorgt der Wirt der Heidmark-Halle. Es werden ein Eintopf, ein weiteres Gericht, sowie ein vegetarisches Gericht angeboten. Verzehrmarken sind bitte schon morgens vor dem Gottesdienst zu erwerben. Nachmittags werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Die Generalprobe findet am Freitag, 18.07.14 um 19.30 Uhr in Verdener Gemeindesaal statt.
Am Sonntag, 20.07.14 treffen sich zum Einblasen in der Heidmark-Halle
der Kleine Chor: um 8.30 Uhr
der Gesamtchor: um 9.15 Uhr

Bitte weisen Sie auch auf den Besuch der Generalprobe hin.
Bitte werben Sie in den Abkündigungen und Gemeindekreisen.

Wir freuen uns auf einen schönen Festtag! Wir wollen gemeinsam unseren Gott loben und ihm danken. Wir freuen uns auch auf die gemeinsamen Begegnungen.

Wir hoffen, dass Sie mit Ihren Chören und Gemeinden möglichst zahlreich dabei sind!
Möge Gott uns reichlich segnen.

Mit freundlichen Grüßen,
Markus Müller, Pfr.
(Vorsitzender des Kirchenmusikalischen Arbeitsausschusses)

Schlussrundschreiben zu den Allgemeinen Kirchenmusiktagen 2014

Kirchenmusikalischer Arbeitskreis Sprengel Nord
Kantorin Antje Ney
Bergstraße 7, 21271 Hanstedt

24.04.2014

Allgemeine Kirchenmusiktage 2014 in Hannover – Anmeldeschluss 1. Mai

Liebe Damen und Herren Chorleiter im Sprengel Nord,
liebe Sängerinnen und Sänger, liebe Blockflötenspielende,

die diesjährigen Allgemeinen Kirchenmusiktage finden vom 29.05.-01.06. in Hannover statt und widmen sich besonders den Sängern und Blockflöten unserer Gemeinden. Unter dem Motto „Zeitfenster“ werden wir gemeinsam musizieren, nach den unterschiedlichen Ausprägungen unserer kirchenmusikalischen Tradition fragen und am Klang abwechslungsreicher Stücke feilen.

Erstmalig nutzen wir diese Tage auch dafür, dass Chorwerke aus dem Sprengelsängerfestprogramm geprobt werden. So tragen die Allgemeinen Kirchenmusiktage wesentlich zur Vorbereitung unseres großen Chortreffens in Krelingen bei. Auf den Chorvertretersitzungen unserer Kirchenbezirke hatten wir die Mitwirkung für Samstag besprochen. Schön wäre es natürlich, wenn möglichst viele von Ihnen auch am Freitag und Sonntag dabei wären und auch das Eröffnungskonzert miterlebten. Jugendchor und Projektchor Sprengel Nord, Solisten und Orchester musizieren das Himmelfahrtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Dem beigefügten Zeitplan können Sie Details entnehmen.

Die Referenten Frau Elisabeth Schwanda aus Hannover (Blockflöten) und Prof. Hildebrand Haake aus Herford (Sänger) möchten Ihnen Impulse für die Gemeindepraxis geben und freuen sich auf den Austausch mit Ihnen. Als Fachkräfte für Stimmbildung wirken Britta Bruun und Nils-Ole Peters mit. Ein musikalisches Angebot für Kinder im Alter von 6-11 Jahren wird von Kantorin Susanne Quellmalz gestaltet.

Darüberhinaus sind die Allgemeinen Kirchenmusiktage eine gute Möglichkeit, Musiker aus anderen Sprengeln unserer Kirche zu treffen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Teilnahmebeitrag (25 €) dient zur Deckung der Kosten. Für die Unterbringung sprechen Sie bitte
ggf. Bekannte an oder nutzen Sie die Angebote der Messestadt (Messeunterkünfte, Gästezimmer).

An diese besonderen Tage der Begegnung erinnere ich, da ich überzeugt bin, dass sie Ihnen Freude bereiten und viele Anregungen für Ihren Dienst in der Gemeinde wie auch für Sie persönlich bereithalten. Zudem freuen sich die Teilnehmer aus den anderen Sprengel unserer Kirche auf uns als „Gastgeber“. Bitte überlegen Sie, wie Sie Ihre Mitwirkung gestalten können und melden Sie sich bis
zum 1. Mai an. Flyer liegen in Ihren Gemeinden aus oder sind im Pfarramt erhältlich. Außerdem ist die
Anmeldung über www.kirchenmusiktage-selk.de möglich.

Für Ihre Fragen oder Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit herzlichem, österlichen Gruß
Ihre Antje Ney